Einen Augenblick bitte...
Wir suchen nach Ihrer Traumreise

Mönchsrepublik Athos

Eine Welt jenseits der Welt – die autonome Mönchsrepublik Athos

In der Klosterrepublik Athos leben die Mönche nicht in einer anderen Zeit, aber völlig anders als der Rest der Welt.  Die Halbinsel ist autonomes Gebiet, selbst Griechen müssen ein Visum für einen Besuch beantragen. Aber: ein Besuch dort verspricht eines der interessantesten Urlaubserfahrungen zu werden.

Hinter dem heiligen Berg Athos trennt eine Stacheldrahtgrenze die Mönchsrepublik Athos vom Rest der Welt. Frauen haben in der tausendjährigen Mönchsrepublik keinen Zutritt. Nur Männer dürfen in die Klosterrepublik Athos pilgern.

Für Besucher ist es kaum fassbar, wie der heilige Berg Athos auf dieser Halbinsel über 1000 Jahre jeglichem Ansturm vergangener Zeiten und Epochen Widerstand leisten konnte und das Leben fast genauso wie zu Ursprungszeiten bewahren konnte.

Die Mönchsrepublik Athos hält in ihrer uralten Tradition das orthodoxe Christentum seit mehr als 1000 Jahren lebendig. Sie ist das Herz der Orthodoxie.

Für Außenstehende scheint das Leben der Mönche ein großes Mysterium. Ihnen wird die Gnade zu teil, einen kurzen Einblick in diese andere Welt zu nehmen.

Besucher haben die Möglichkeit im Rahmen einer Schiffstour die Insel zu umrunden. Männliche Besucher müssen sich für den Besuch auf der Insel vorab anmelden (ca. 5-8 Wochen vorher).

Fotos: © Griechische Zentral für Fremdenverkehr, H. Kakarouhas

Persönliche Beratung:

+49 (0)30 21 96 5 69 - 0

oder erstellen Sie eine

Individuelle Anfrage

Lage & Info

Übersicht gesamte Weltkarte anzeigen

Passende Hotels zu diesem Highlight