Einen Augenblick bitte...
Wir suchen nach Ihrer Traumreise

Palais Longchamp

Man glaubt es nicht – doch wurde dieses traumhafte Palais nur wegen eines Mangels an Trinkwasser erbaut.

Im Jahre 1835 sollte ein 85 Kilometer langer Kanal erbaut werden, welcher die Stadt Marseille mit Trinkwasser versorgt und die Dürre und den Trinkwassermangel verhindert.
Es dauerte 10 Jahre, um das gewaltige Projekt mit Straßen- und Brückenbauingenieur Franz Mayor de Montricher, Henry Espérandieu und Tierbildhauer Antoine Louis Barye, umzusetzen. Insgesamt mussten 18 Aquädukte – Transportwege für Wasser – gebaut werden. Nach der Errichtung des Durance-Kanals sollte ihm zum Dank ein Monumentalbau gewidmet werden – es entstand das Palais Longchamp.

Heute erinnert sich kaum jemand an die damaligen Baugründe dieses luxuriösen, imposanten und künstlerischen Bauwerks. Das Palais Longchamp wird heute zum Teil als Galerie für das „Museum der schönen Künste“ genutzt, in dem Sie Kunst- und Kulturschätze bewundern können. Der Botanische Garten bietet Ihnen zudem eine ruhige Atmosphäre, bei der Sie beim Anblick auf den Park und dem Palais entspannen können.

Auch im rechten Flügel befinden sich Ausstellungen des früheren Kuriositätenkabinetts von Marseille. Aus dem Kabinett wurde kurzer Hand das „Museum für Naturgeschichte“. Auch das allseits beliebte Observatoire de Marseille befindet sich im Palais Longchamp und erwartet die zahlreichen Besucher.

Persönliche Beratung:

+49 (0)30 21 96 5 69 - 0

oder erstellen Sie eine

Individuelle Anfrage

Lage & Info

Übersicht gesamte Weltkarte anzeigen

Passende Hotels zu diesem Highlight